P36 Quartiersprojekt I

Energetische Sanierungen - Nachverdichtung

Standort

Frauenland , 97074 Würzburg

Auftraggeber

Wohnungsgenossenschaft Frauenland Würzburg e.G. Wittelsbacherstr. 5, 97074 Würzburg

Leistungsphasen

1 bis 9

Projekt

2008-2010

Beschreibung

Das bisher erste und einzige Stadtquartiersprojekt in Würzburg, welches alle elf Mehrfamilienwohnhäuser der Blockrandbebauung (87 Wohnungen) in ein nachhaltiges, Konzept mit solarer, regenerativer Energieversorgung einbindet. Die Wohngebäude sparen nach den energetischen Sanierungsmaßnahmen ca. 60.000 Liter Gas / Heizöl pro Jahr ein. Knapp mehr als 52% des gesamten Brauchwasserenergiebedarfes wird jedes Jahr von der Sonne zur Verfügung gestellt. Zwei zentrale Gasbrennwertheizanlagen versorgen die Gebäude unterteilt in zwei Nahwärmenetze.

Die Wohnanlage bietet ferner für alle Altersgruppen mit und ohne Behinderung lebenswerte Wohnmöglichkeiten, denn behinderten- und seniorengerechte Wohnungen sind mit Blick auf die demographische Entwicklung in einem Mehrgenerationenhaus verwirklicht worden. Eine Groß-Tiefgarage befreite den Innenhof von Einzelgaragen und versiegelten Flächen. Die neu gestalteten Freianlagen mit Sitzbänken, Pergola und Kinderspielmöglichkeiten sind als gemeinschaftlicher Begegnungsraum konzipiert und ebenso barrierefrei zugänglich. Dieser kommunikative „Freiraum“ ist für die Genossenschaftsmitglieder aller angrenzenden Wohnhäuser ein wichtiger Bestandteil der unkomplizierten, gemeinschaftlichen Treffen und Aktivitäten.

Die städtische Lage des Quartiers bietet günstigste Verkehrswege und Einkaufsmöglichkeiten und ist ein weiterer Beitrag zur qualitativen Nachverdichtung der vorhandenen Stadtstrukturen. Das Stadtquartiersprojekt Frauenland ist ein ganzheitlich durchgeführtes, für die Zukunft fit gemachtes und attraktives Wohn- und Lebensprojekt, welches allen Mitgliedern der Wohnungsgenossenschaft Frauenland Würzburg e.G., gleich welchen Alters, bei Bedarf offen steht.

Maßnahmen

Co² Gebäudesanierung im Bestand sowie Ökologisch Bauen, KfW-Förderungen
energieeffizientes und resourcenschonendes Planen und Bauen, barrierefreies Mehrgenerationenwohnen (senioren- und behindertengerecht), Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in Verbindung nachhaltiger Konzepte mit regenerativer Energie, Nahwärmenetze, Reduzierung des Heizwärmebedarfes, Reduzierung von Wärmebrücken, Erhöhung der Luftdichtheit der Gebäudehülle, Erhöhung thermischer Behaglichkeit, Schimmelpilzvermeidung, kontrollierte Zu- und Abluft, Aufwertung von barrierefreien Kommunikationsräumen …

Technische Daten

Wohneinheiten 87
Wohnfläche 7.223 m²
TG-Nutzfläche 1.095 m²
BRI 50.588 m³
Freiflächen 3.235 m²