P5 Revitalisierung Filmfabrik Wolfen

Flächenkonversion

Standort

Dessau, Deutschland

Projekt

1999

Beschreibung

Die Filmfabrik Wolfen bestand auf einem Firmengelände der ehemaligen DDR-Filmproduktion (vor dem 2.WK, AGFA), welches nach der Wende 1989 am Chemiestandort Bitterfeld-Wolfen, dem internationalen Wettbewerb nicht standhalten konnte. Ein Erhalt bzw. eine weitere sukzessive Bebauung des zur Verfügung stehenden Areals, als großer, überregionaler Gewerbepark, wird durch den anhaltenden Rückgang an Firmen nicht in Betracht gezogen. Um das Gelände mit den verbleibenden denkmalgeschützten Gebäuden aber dennoch in eine weitere Nutzung zu führen, werden im Masterplan einfache, kostengünstige Möglichkeiten zum Erhalt oder zur Nutzungsänderung vorgeschlagen.

Die bestehende Infrastruktur der traditionsreichen Gegend („Deutsche Aufklärung“) soll Perspektiven und eigenständiges Engagement eröffnen.

Der existierende, nunmehr öffentliche Raum der Filmfabrik Wolfen soll durch Transformation der nicht mehr benötigten Flächen (auch Rückbau), von der industriellen Nutzung in ein landschafts-urbanes Stadtgebiet umgewandelt werden. In der Tradition des Geländes wird die nicht demontierbare „Emulsionsfabrik“ auf dem Dach in ein „Open-Air“ Veranstaltungsort für Kino- oder Theateraufführungen umgenutzt und durch einen Wasserpfad als „Landmarke“ unterstützt. Das nahe gelegene Wörlitzer Gartenreich liefert hier Ideen und zeigt die Möglichkeit des Verbindens durch Sichtachsen auf.

Die räumlich neu gestalteten Qualitäten und die Neuvermietung einzelner, verstreuter Bauten auf dem Brachgelände wird durch das Vorhaben der Stadt Wolfen, die Rathhausverwaltung umzusiedeln und ein neues „städtisches Zentrum“ in attraktive Freiflächen einzubinden, intensiviert. Der neue öffentliche Raum bekommt in Wolfen eine wieder erlebbare, landschafts-urbane Dimension, nach dem Tagebergabbau der Region.

Organisation:
Bauhaus Dessau Foundation: Workshop: urban sprawl – city versus suburbia

Veröffentlichung:
Ausstellung im „Wolfsonian Museum“, Conference of the AIAS/ Florida, USA 1999
Urban Design and 3D-Computeranimation of “Filmfabric Wolfen”